St_Poelten_logo natufreunde.png

Anreise

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich ist die Anreise mit dem Auto meist die schnellste und einfachste Form. Wer an einer intakten Natur interessiert ist und etwas gegen die Klimakrise tun möchte, sollte sich aber überlegen, ob nicht auch die Anreise mit Öffis für ihn/sie in Frage kommt. Verbindungen gibt’s gar nicht so schlechte - zumindest von St. Pölten aus. 

Aus dem steirischen Raum bzw. dem südlichen Niederösterreich (z.B. Wiener Neustadt) gibt es keine direkten Verbindungen mit dem ÖV. 

 

Mit Bahn und Bus durchs Traisental

Von St. Pölten Hauptbahnhof fahren Züge im Stundentakt ins Traisental. Im Bahnhof Lilienfeld muss man auf den Bus nach Kernhof (Linie VOR Regio 691) umsteigen. Von der (vorletzten) Haltestelle Kernhof Abzw. Thalern führt der Weg hinauf auf den Göller.

Die Gesamtfahrzeit St. Pölten – Kernhof liegt bei ca. 1:20 und damit nur unwesentlich länger als die Anreise per PKW. Der Preis für die einfache Fahrt St. Pölten – Kernhof kostet 12,00 Euro (Stand September 2022).

Ohne Umsteigen kommt man mit dem Radtramper (Linie VOR Regio 696) direkt von St. Pölten nach Kernhof und retour. Der Radtramper verkehrt Samstags und Sonntags von 30.04.22 - 26.10.22. Abfahrt von St. Pölten Hauptbahnhof ist jeweils um 8.45. Kernhof (Haltestelle Abzw. Thaler) erreicht der Bus um 10.17. Endstation ist am Gscheid um 10.35. Retour fährt der Radtramper um 15.25 (Gscheid) bzw. 15.43 (Kernhof, Abzw. Thalerl)

Detaillierte Informationen zu den Öffi-Verbindungen nach Kernhof finden unter www.anachb.at – dem Routenplaner des VOR (Verkehrsverbund Ostregion). AnachB gibt’s auch als kostenlose APP. 

Web: www.anachb.at

 

PKW

Wer auf´s Auto nicht verzichten kann, hat je nach gewähltem Aufstieg und Ziel einige Parkmöglichkeiten rund um den Göller.

  • Aufstieg über Kernhof: ausreichende Parkmöglichkeiten beim ehemaligen Bahnhof.

  • Aufstieg über Lahnsattel: Parkplatz an der B23 Lahnsattel Bundesstraße. Nicht nach Donaudörfl hineinfahren! Parken ist dort nur Anrainern gestattet. Es drohen Anzeigen!

  • Aufstieg über den Gsenger: Bei der kleinen Kapelle gibt es einige Parkmöglichkeiten.

  • Nicht empfehlen können wir den im Winter gerne von Tourenschigehern benutzen Aufstieg von der Lahnsattel Passhöhe aus. Im Sommer ist von dieser Variante eher abzuraten.

Gippelblick.jpg